SaaS-MODELL

OLYMPIC Banking System as a Service

Vereinfachen Sie Ihre
IT-Abläufe

Angesichts des zunehmenden Wettbewerbsdrucks am Finanzmarkt und der steigenden Nachfrage nach neuen Produkten und Dienstleistungen müssen Banken und Finanzinstitute in der Lage sein, sich vermehrt auf ihre Kunden und ihre Wachstumsstrategie zu konzentrieren.

OLYMPIC Banking System ist als SaaS-Lösung verfügbar und ermöglicht Finanzinstituten somit den direkten Zugriff, ohne Anwendungen auf deren eigenen IT-Infrastrukturen installieren und betreiben zu müssen. Mit diesem kosteneffizienten, zuverlässigen und sicheren Modell verhelfen sie ihrem Geschäft zu mehr Agilität.

Finanzinstitute, die ihre Produktivität und Effizienz steigern möchten, können die Unternehmensvernetzung (via APIs) nutzen, um ihre Geschäftsmodelle zu optimieren und bessere Serviceleistungen zu wettbewerbsfähigeren Preisen anzubieten.

Kundenfokus

In einem SaaS-Modell verschafft die Technologie dem Kunden mehr Transparenz, sodass Finanzinstitute Ressourcen für ihr Kerngeschäft freisetzen können. SaaS erstreckt sich über eine Vielzahl von Aktivitätsbereichen, vom Outsourcing der IT-Infrastruktur über den Applikationsbetrieb (AO) bis hin zum Anwendungsmanagement (AM).

Niedrigere betriebskosten

Bieten Sie Ihren Kunden Zugang zum höchstmöglichen Betriebsstandard von IT-Systemen, vereinfachen Sie die Aktualisierungsprozesse und verzichten Sie auf die kostspielige Verwaltung von betriebsinternen Datenzentren. Mit einem SaaS-Modell können Finanzinstitute zu geringeren Kosten besser auf die Servicebedürfnisse ihrer Kunden eingehen, und dies unabhängig davon, ob sie eine öffentliche oder private Cloud verwenden.

Solides und sicheres anwendungsmanagement

Umfassende Servicedienstleistungen decken den gesamten Produktionsmanagement-Lebenszyklus ab. Diese Dienste werden von Dienstleistungsniveau-Indikatoren unterstützt und ermöglichen ein effizientes Aktivitätsmanagement.

Automatisierte infrastrukturüberwachung

Dank SaaS kann die Sicherheit auf Unternehmensebene verwaltet werden. Für einen Systemausfall gibt es Disaster-Recovery-Protokolle, sodass die Geschäftsdaten jederzeit gesichert und dank hoher Speicherkapazitäten und Back-ups stets verfügbar sind. Zur Überwachung und Verwaltung der IT-Architektur werden unter anderem folgende Serviceleistungen angeboten: Virtualisierung, Netzwerke, Betriebssysteme, Server, Middleware und Laufzeit.